SSL 3.0 im Browser deaktivieren

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie das veraltete Verschlüsselungsverfahren SSL 3.0 in häufig verwendeten Browsern deaktivieren, bzw. nur noch das neuere Verfahren TLS zulassen.
Falls Ihr Browser oder Betriebssystem keine Aktualisierung zulässt oder Sie sich nicht sicher sind, deaktivieren Sie SSL 3.0 manuell. So sind Sie in jedem Fall vor Angriffen auf die POODLE Sicherheitslücke geschützt.
Mozilla Firefox:
Deaktivieren Sie SSL 3.0 in älteren Versionen, indem Sie in die Adresszeile about:config eingeben. Suchen Sie mit [STRG] und [F] nach security.tls.vesion.min und setzen Sie den Wert auf 1.
Installieren Sie alternativ die Erweiterung SSL Version Control.

Google Chrome:
Legen Sie eine Verknüpfung von Google Chrome auf Ihrem Desktop an, falls noch nicht geschehen. Klicken Sie diese mit der rechten Maustaste an und wählen Sie Eigenschaften. Fügen Sie im Feld Ziel hinter dem letzten Buchstaben ein Leerzeichen und folgenden Befehl ein: -ssl-version-min=tls1.

Microsoft Internet Explorer:
Deaktivieren Sie SSL 3.0 in älteren Versionen über Extras > Internetoptionen > Erweitert. Stellen Sie sicher, dass alle Haken bei TLS gesetzt sind.

Für alle anderen Browser und Betriebssysteme finden Sie Informationen und Anleitungen über eine Suchmaschine, indem Sie den Namen Ihres Browsers und hier „SSL 3.0 deaktivieren“ als Suchbegriff eingeben.